NATURHEILKUNDLICHE UNTERSTÜTZUNG 

bei COVID 19-Erkrankungen,

bzw. Post-COVID-Symptomen

So gut wir uns auch schützen wollen – z.Zt. ist die Chance hoch, dass  wir doch eine Infektion erwischen. In einem solchen Fall sollten wir unserem Körper mit allen Hilfsmitteln beistehen, die die Medizin und die Natur uns zur Verfügung stellen!

Warum unbehandelt so lange warten, bis wir ins Krankenhaus müssen? – Es gibt viel zu beachten bei einer Virus-Infektion!

  • sehr viel trinken – am Besten warmes Wasser (evtl. mit Basenpulver)
  • basische, warme Kost
  • keine tierischen Eiweise
  • Zitrusfrüchte
  • mind. 2 x tägl. Inhalationen mit Thymiantee à mind. 10 Minuten
  • Vitamin- und Spurenelemente-Zugaben (C, B, D3, Zink, Selen, etc.)
  • Organ-Unterstützung durch Phytotherapie
  • Toxin-Ausleitung aus dem Organismus und Gewebe
  • Homöopathie, Biochemie
  • u.v.m.

NATURHEILKUNDLICHE UNTERSTÜTZUNG 

vor und nach Impfungen

Es ist sehr sinnvoll, jede Impfung homöopathisch und naturheilkundlich  zu begleiten.

GERNE UNTERSTÜTZE ICH SIE NATURHEILKUNDLICH IN  DIESER SCHWIERIGEN ZEIT!